Schnellsuche im Bestand






aktuelle Ausstellung
 in der HELIOS-Galerie


Im Angebot zur Ausstellung:

Der Bildhauer Richard Heß
Das plastische Werk
1960 - 2016
herausgegeben von Ilka und Jürgen Heß
mit einer Einführung von Prof. Helmut Börsch-Supan
393 Seiten mit 689 Werk-Abbildungen
29,7 x 21 cm
ISBN 978-3-00-053031-9

 

 

Ausstellung im Kabinett des showrooms
im stilwerk Berlin

»La bella Cesenate« – eine Ausstellung
zum 80. Geburtstag des Bildhauers Richard Heß

 
17. Februar bis 15. April 2017, Eintritt frei
Di – Fr 14 – 19, Sa 10 – 19 Uhr und nach Vereinbarung

Info-/Einladungs-
faltblatt PDF

Vernissage am Donnerstag, dem 16. Februar 2017, 19 Uhr
es spricht
Prof. Dr. Helmut Börsch-Supan
Kunsthistoriker, Berlin Rede als PDF

Für größere Darstellung bitte auf die Abbildungen der Werke klicken, Biografie Richard Heß, Blick in die Ausstellung

Richard Heß hat in den fünfzig Schaffensjahren als Bildhauer, die das Werkverzeichnis mit mehr als 700 Arbeiten dokumentiert, eine gewaltige Lebensleistung vollbracht. In ihm begegnet uns ein Typus von Künstler, für den
das Übertragen von Gesehenem in gültige Form wie das Atmen zum Dasein gehört. Die Vitalität, die aus seinen Werken spricht, hat hier ihre Wurzel.
Nicht nur die Zahl der Arbeiten überrascht, sondern auch die der Ausstellungen.
Mit seinen Werken Anteil am öffentlichen Leben zu haben, mehr noch als durch Ausstellungen durch Skulptur in oder an Gebäuden oder im Stadtraum, aber auch
in privaten Lebensbereichen, ist ihm ein Bedürfnis.
Seine Kunst stellt nicht nur ganz überwiegend Menschen dar, sondern sie ist auch als Kommunikation mit Menschen geschaffen. Sie ist gesellig und zielt auf Verständlichkeit. Deshalb erzählt Heß in seinen Skulpturen, namentlich in seinen Reliefs, mit denen er sich der Malerei annähert, ja die Grenzen zu ihr bisweilen überschreitet. Das Erzählen jedoch war in der offiziellen Kunst der westdeutschen
Nachkriegskunst verpönt. Man duldete es in der Literatur, und es schmeckte ein wenig nach DDR. Tatsächlich standen manche Autoren, die über Heß geschrieben haben, diesem Staat nahe.
Heute, wo alte Mauern eingerissen sind und neue errichtet werden, ist die Zeit reif, über Geschichte Gewordenes mit Gelassenheit und Neugier auf andere Standorte nachzudenken. Dem Bildhauer, liegt angesichts allen Unrechts, das geschieht, das Menschliche einschließlich des Allzu-Menschlichen am Herzen.

(aus dem Text von Prof. Helmut Börsch-Supan im Werkverzeichnis)

 

Das Relief »Proklamation II «
wird aus Anlass der Ausstellung
in einer Edition von 10 Güssen
zum Sonderpreis von 800 € angeboten.








Proklamation II (Entwurf), 1978, Ausschnitt
Bronze, 24,5 × 9,5 × 3 cm

Foto: Hermann Büchner, Berlin

 

o. v. l. n. r.:
Kleine Sitzende I, 1986
Bronze, 19 × 7,5 × 8,5 cm

Kleine Schwebende, 1966
Bronze, 29 × 20 × 13 cm

La bella Cesenate (Büste), 2000
Bronze bemalt, 55 × 36,5 × 29 cm

Fotos: Roman März

m.:
Badende IV, 1988
Bronze, 140 × 43 × 40 cm

r.:
Melancholie I, 2008
Bronze, 36 × 11,5 × 17,5 cm

Fotos: Hermann Büchner

  

Biografie

1937 geboren in Berlin
1952 - 1955 Holzbildhauerlehre in Berlin
1957 - 1962 Bildhauerstudium an der Hochschule für Bildende Künste (HfBK) Berlin
1958 Kunstpreis für Grafik des Maison de France, Berlin
1962 - 1963 Meisterschüler an der HfBK Berlin (bei Professor B. Heiliger)
1963 - 1965 freischaffend in Berlin
1965 - 1968 Assistent an der Technischen Universität Braunschweig (Architekturfakultät bei Professor J. Weber)
1968 - 1971 Assistent an der Technischen Hochschule Darmstadt (Architekturfakultät bei Professor W. Grzimek)
1971 Lehrauftrag an der TH Darmstadt, Mitglied der Neuen Darmstädter Sezession
1972 - 1980 Dozent an der TH Darmstadt
1974 - 1976 Mitglied im Vorstand der Neuen Darmstädter Sezession
1980 - 2001 Professur an der Fachhochschule Bielefeld
1980 Darmstädter Kunstpreis
1991 Gastdozent – Schwäbischer Kunstsommer – Universität Augsburg/ Schwabenakademie Irrsee
1995 Teilnahme an der Biennale Venedig (con il patrocinio della Biennale di Venezia XLVI, Esposizione Internazionale d'Arte), Außenstelle Vicenza
1997 Preis der 1. Skulpturenbiennale Bad Homburg v. d. Höhe
1999 Umzug nach Berlin
2005 Korrespondierendes Mitglied der Accademia Nazionale di San Luca, Roma

Zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und Ausstellungen im In- und Ausland

Website des Künstlers: www.richard-hess.de

Blick in die Ausstellung

Für größere Darstellung bitte auf die Abbildungen klicken – Fotos: Dietrich Graf

 

 

 

 

 

 

 

 

Kunsthandel   Erweiterte Suche l Konditionen

Ausstellungen

Service

Startseite

 

 

 

Für die Inhalte verlinkter Internet-Präsenzen sind deren Anbieter verantwortlich, nicht Dr. Wilfried Karger. Gestaltung der Inter- net-Präsenz und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden.
© 2017 All rights reserved