Schnellsuche im Bestand






 

 

Bestand: 5

 

 

Porträt l Biografie

 

 

 

 

 

Sabine Heller
Im Wasser, 2005, Ziegel, engobiert, 34 x 25 x 13 cm

 
Sabine Heller
Kleine Braune, 2001, Ziegel, engobiert, H.: 76 cm

 
Sabine Heller
Rosa mit Tuch, 2007, Ziegel, engobiert, 125 x 35 x 30 cm

 
Sabine Heller
Sonntagskleid, 2001, Ziegel, engobiert, 85 x 30 x 30 cm

 
Sabine Heller
Weißer männlicher Torso, 2008, Ziegel, engobiert, 38 x 14 x 13 cm

 

 

 

     

Sabine Heller
Foto: Tomas Grzimek

Biografie

1956 in Berlin geboren; 1972 bis 1974 Lehre als Tischler; 1976 Abitur; 1976 bis 1981 Studium an der Kunsthochschule Berlin Weißensee; 1981 Diplom; 1981 bis 1984 frei-beruflich in Berlin tätig; 1984 bis 1989 Leben und Arbeit in der Künstlergemeinschaft Burg Goldbeck, zusammen mit Antje und Ulrich Müller-Reimkasten, Trakia Wendisch und Florian Flierl; seit 1989 freiberuflich tätig in Sieversdorf; 1990 Stipendium der Käthe-Dorsch-Stiftung; 1991/92 und 1996 Gastdozentur an der Hochschule für Kunst und Design Halle-Burg Giebichenstein; 2004 Gastdozentur an der Muthesius Kunsthochschule Kiel.

Arbeitsaufenthalte und Symposien:
1990 Studienreise nach Israel auf Einladung der Keramischen Akademie Israels; 1994 Leitung und Organisation des Symposiums FormBau in der Ziegelei Golem, Sieversdorf; 2001 Stipendium und Arbeitsaufenthalt im Ceramik Cultural Park, Japan; 2003 Gastteilnehmer am Symposium in Gmunden, Österreich.

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen:
1984 Junge Künstler der DDR; Berlin, 1986 Keramik der DDR, Magdeburg; 1987 Kleine Galerie Pankow zusammen mit Trakia Wendisch; 1988 Galerie am Hansering, Halle; X. Kunstausstellung der DDR, Dresden; Zeitgenös-
sisches Kunsthandwerk aus der DDR, Hannover, 1989 Kunsthandwerk junger Künstler aus der UdSSR und der DDR, Moskau; Trienale Keramik
der DDR, Magdeburg; 1990 Funktion und Freiheit, Städtische Galerie Kiel; Keramik aus den Neuen Bundesländern in Tel Avief, Israel; Configura I – Kunst in Europa, Erfurt; 1992 Galerie am Neuen Palais, Potsdam zusammen mit C. Fuchs und R. Schinzler; Galerie Gallus, Frankfurt/Oder; Galerie C. Müller, Berlin; 1993 Bekanntmachung, Galerie Klaus Schultze, Überlingen am Bodensee; Triennale Kunst aus Ton, Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg; Galerie im Pferdestall der Kulturbrauerei Berlin zusammen mit Andrea Engelmann; 1994 Kurt-Tucholsky-Gedenkstätte, Schloss Rheins-
berg; Plastik im Kutschstall am Neuen Markt, Potsdam zusammen mit Sabina Grzimek und Hans Scheib; 1995 Galerie am Wasserturm, Berlin; Farbe und Form, Keramion Frechen; Kunstraum Land Brandenburg im Kunstspeicher und im Waschhaus in Potsdam, FreiStil, Künstlerhaus 188, Halle/Saale; 1996 Galerie Zeitkunst, Halle/Saale; Tonfusion – Konfusion zum Königssohn, Keramik aus Berlin und Brandenburg, Schloss Rheinsberg; Die Handzeichnung, Galerie am Wasserturm, Berlin; Köpfe, Galerie am Wasserturm, Berlin; 1998 Inselgalerie, Berlin zusammen mit A. Scholz; Sechs Räume – Sechs Träume, Galerie Villa Bosch, Radolfzell; Frauen in Europa, Galerie M. Heller, Heidelberg, 1999 Galerie am Wasserturm, Berlin; 2001 Deutsche Keramik, Japan; Konsens – Kontraste, Galerie Brückner, Frechen; Schloss Rheinsberg, Galerie Keramion, Frechen; Galerie im Neuen Pallais, Potsdam; 2002 1. Keramikbiennale Halle/Saale; Subjekt- Objekt, Deutsches Porzellanmuseum Selb; Rückblick – Ausblick, Galerie am Wasserturm, Berlin; 2003 Galerie am Wasserturm, Berlin zusammen mit Elke Pollack; Ausstellung in Ebendorf, 2004 Galerie Sophienedition Berlin zusammen mit Ute Hausfeld; Deutsches Porzellanmuseum Selb; Keramik-
museum Grimmerhus, Middelfahrt, Dänemark; 2005 Galerie Keramikum Darmstadt, Galerie B Frankfurt/Oder; 2006 Werkstattausstellung bei Karl Fulle, Rheinsberg; Galerie Witzleben, Petersdorf; 2007 Galerie Klee, Darmstadt; Forum für zeitgenössische Keramik Halle; 2008 Galerie am Gendarmenmarkt, Berlin; Kunstkreis Die Wassermühle Lohne e. V., Lohne.

Arbeiten in Museen und Sammlungen
Grassimuseum Leipzig; Kunstsammlung der Berliner Volksbank; Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf; Sammlung der Keramikmanufaktur Gmunden, Österreich; Keramion Frechen; Sammlung des Shigaraki Ceramik Cultural Park; Ceramik Museum Shigaraki, Japan

Website der Künstlerin:
www.sabine-heller.net
   

 

Kunsthandel   Erweiterte Suche l Konditionen

Ausstellungen

Service

Startseite

 

 

 

Für die Inhalte verlinkter Internet-Präsenzen sind deren Anbieter verantwortlich, nicht Dr. Wilfried Karger. Gestaltung der Inter- net-Präsenz und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden.
© 2011 All rights reserved