Schnellsuche im Bestand






 

 

Ausstellung im Kabinett des showrooms
im stilwerk Berlin

Walter Arnold

(Leipzig 1909 - 1979 Dresden)

Skulptur – Plastik – Grafik

23. August bis 19. Oktober 2019

geöffnet Di – Fr 14 – 19, Sa 10 – 19 Uhr
bei freiem Eintritt

Karte PDF

Eröffnung am Donnerstag, dem 22. August 2019
um 19 Uhr

Über seinen Lehrer spricht Berndt Wilde, Bildhauer, Berlin

Werkabbildungen 

Walter Arnold
wurde am 27. August 1909 in Leipzig als Sohn eines Steinmetz geboren. Er absolvierte von 1924 bis 1928 eine Ausbildung zum Holz- und Steinbildhauer. Bis 1932 studierte er an der Leipziger Kunstgewerbeschule Plastik und Keramik. Bis 1933 war er Assistent an der Kunstgewerbeschule und danach freischaffender Künstler in Leipzig. Seinen Unterhalt verdiente er mit Auftragsarbeiten für Grabfirmen sowie durch Fassadensanierungen. Danach war er Soldat der Wehrmacht bzw. in Kriegsgefangenschaft.
1946 wurde Arnold Lehrer an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, 1949 folgte er dem Ruf an die Hochschule für Bildende Künste Dresden, an der er bis 1970 als Professor tätig war. 1952 wurde Arnold als Mitglied der Akademie der Künste in Berlin berufen und von 1958 bis 1964 war er Präsident des Verbandes Bildender Künstler der DDR.
Am 11. Juli 1979 verstarb Walter Arnold in Dresden.

 

oben v. l. n. r.:
Die Lächelnde, 1977
Daphne, 1977
Bildnis Julia, 1977

links:
Am Wasser, 1968

unten v. l. n. r.:
Sitzende, o. J.
Barbara, 1949
Dagmar, o. J.

Werkaufnahmen:
Hermann Büchner

Für größere Darstellung/Detailinfos auf die Abbildungen klicken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kunsthandel   Erweiterte Suche l Konditionen

Ausstellungen

Service

Startseite

 

 

 

Für die Inhalte verlinkter Internet-Präsenzen sind deren Anbieter verantwortlich, nicht Dr. Wilfried Karger. Gestaltung der Inter- net-Präsenz und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden.
© 2019 All rights reserved