Schnellsuche im Bestand






 

Medienecho

 

 


HELIOS-Klinikum Berlin-Buch
B1-3. Obergeschoss
Schwanebecker Chaussee 50
13125 Berlin

Anfahrt/Lageskizze  PDF

Info-/Einladungsfaltblatt der
HELIOS-Galerie PDF

»Strandgestalten«
Malerei von Barbara Müller-Kageler

20. April bis (verl.) 19. Juli 2017
täglich geöffnet bei freiem Eintritt

Eröffnung: Mittwoch, 19. April 2017, 17 Uhr

Es spricht:
Professor Wolf-Dieter Ludwig

  Werkbeispiele

Biografie/Ausstellungen

Die »Strandgestalten« von Barbara Müller-Kageler, gemalt in Öl auf Hartfaser, haben stets vertikale Formen: den Horizont überschneidend, abgewandt vom Betrachter, in die Ferne schauend, der Unendlichkeit zugewandt – vielleicht auch der Freiheit? Dem Sturm standhaltend stehen sie fest auf dem Land, bieten Widerstand – wogegen auch immer. Die Farbpalette ist gedämpft. Gebrochene Töne bestimmen sie: blau, grau und ocker, als Akzent mitunter ein Rot, ein Rosa oder ein Türkis.
Streifen in der Kleidung der »Strandgestalten« bringen Bewegung in das Statuarische der Komposition ebenso wie die kompakte oder vereinzelte Gruppenbildung.
Es ist eine höchst kultivierte Malerei. Streng komponiert in Farbe und Form. Nuancenreich, erfahren an einem begrenzten Sujet. Erfahren vor allem in einem langen Malerleben. Gelegentliche Ausflüge in andere Sujets wie Stillleben, Interieurs oder in abstrakte Kompositionen dienen ihr letztlich der Vertiefung gestalterischer Erfahrungen, die wieder einmünden in die emotional sehr berührenden »Strandgestalten«.

für größere Darstellung bitte auf die Abbildungen klicken

Regenschauer, 2014

Dänische Erinnerungen, 2009

Regen, 2014

Unter schwarzem Himmel, 2014

Heißer Tag, 2015

Rot-Weiß gestreift, 2016

Gegenwind, 2017

Kühler Tag, 2015

Vorwiegend Ocker, 2011

Aufnahmen: © Barbara Müller-Kageler

 

Biografie

1938 geboren in Berlin | 1957-1960 Studium der Kunstpädagogik an der Humboldt-Universität zu Berlin | 1960-1962 Kunsterzieherin an einer Berliner Schule | 1962-1982 Künstlerische Lehrtätigkeit an der Humboldt-Universität zu Berlin | 1963-1966 externes Studium der Malerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee | 1966 Diplom für Malerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee | 1967-1990 Mitglied des Verbandes Bildender Künstler | Seit 1976 Ausstellungen und Ausstellungs-beteiligungen im In- und Ausland | 1976 Berlinpreis des Magistrats | 1976-1982 Studienreisen, u. a. nach Zypern, Ungarn, Frankreich und Mittelasien | 1982-2003 Künstlerische Lehrtätigkeit an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee | Seit 1990 Arbeitsaufenthalte: Liparische Inseln, französische Atlantikküste, Normandie, Insel Rügen, Portugal, Schweiz (Kulturwerkstatt Schloss Haldenstein bei Chur) u. a. | 1993 Berufung zur Professorin an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee | Seit 2003 freischaffend in Berlin

Ausstellungen seit 1996 (Auswahl)

1996 Inselgalerie Berlin, 1996 Galleria Nuoco Aleph Spazio D’Arte (Mailand), 1996 Galerie Speicher II (Waren), 1997 Kunstkaten Ahrenshoop, 1998 Galerie am Straußberger Platz (Berlin), Galerie am Großneumarkt (Hamburg), 1999 Galerie Schloss Basthorst (Mecklenburg), 1999 Galleria Villa Waiz (Roncegno, Italien), 2000 Kulturbundgalerie (Berlin-Treptow), 2000 Galerie MMGF (Tokio), 2001 Kunstverein Husum, 2004 Buchhandlung Leuwer (Bremen), 2004 Galerie am Neumarkt (Hamburg), 2005 Dehullu Galerie en Beeldentuin Gees (Holland), 2005 Galerie 100 (Berlin), 2007 Kunstscheune Barnstdorf (Wustrow), 2008 Zitadelle Spandau (Berlin), 2009 Jagdschloss Granitz (Rügen),Kunstverein Stade, 2001 Inselgalerie Berlin

  Website der Künstlerin

 

 

 

 

 

 

Kunsthandel   Erweiterte Suche l Konditionen

Ausstellungen

Service

Startseite

 

 

 

Für die Inhalte verlinkter Internet-Präsenzen sind deren Anbieter verantwortlich, nicht Dr. Wilfried Karger. Gestaltung der Inter- net-Präsenz und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht verwendet werden.
© 2017 All rights reserved